×

Diese Seite benutzt Cookies selbst einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin in Betracht gezogen für die Verwendung akzeptabel, durchsuchen.

Öl management

An bis zu 90% aller Ausfälle einer Hydraulikanlage trägt verschmutztes Öl die Schuld, was häufig zu unvorhergesehenen Stillstandzeiten und den damit verbundenen Kosten führt.

Das von Stern angebotene Ölmanagement kann diesen Störungen und Stillständen vorbeugen und außerdem die Lebenszeit der Anlagen verlängern, womit auch die assoziierten Instandhaltungskosten sinken.

GRUNDANALYSE Durchgeführt in situ am Sitz des Kunden

Stern bietet einen Service, mit dem augenblicklich die folgenden Werte gemessen werden können:

  • Anzahl der verschmutzten Feststoffpartikel gemäß ISO 4406, SAE AS4059 und NAS 1638-1
  • Grad der Wassersaturierung in % und der Flüssigkeitstemperatur für Hydrauliköle bis Viskosität ISO VG 68 (55 mm2/s)

VOLLSTÄNDIGE ANALYSE Durchgeführt im Labor

Das sind Analysen, für die Laborproben notwendig sind. Die erhaltenen Daten sind komplexer und enthalten:

  • Allgemeine Eigenschaften: Wassergehalt gemessen als ppm, Säureindex, ein Indikativ für den Veralterungsgrad, Viskosität
  • Vorhandensein verfallener Zusatzstoffe
  • Verschmutzte und verbrauchte Metalle

Schadstoffarten

Arten der Verunreinigung

Gasformig: Luft

Flüssig: Wasser

Fest:

  • Extrem harte Partikel:  Oxid | Betrifft: Extrem abrassiv
  •  Harte Partikel:  Eisen, Stahl, Messing, Bronze, Aluminium | Weiche Partikel:  Fasern, Kunststoff, Lack, Dichtungen | Betrifft: Schwach schädlich